Warum Webseiten bei mir machen lassen?

Warum sollte man ausgerechnet bei mir eine Webseite machen lassen?

Bei über 9.880.000.000 Webseiten muss es unzählige Agenturen, Webdesigner Marketingfirmen geben, die Webseiten erstellen und sicherlich machen viele ihre Webseiten selbst.

Ergebnisorientierung

Mein Ziel ist es, gemeinsam das optimale Ergebnis für den Kunden zu erzielen.

Ziel der Projekte ist eine kundenorientierte und bedarfsgerechte Lösung umzusetzen. Oft besteht dabei die Kunst herauszufinden, was der Kunde benötigt, nicht nur was er will und am Ende beides mit den technischen Möglichkeiten im finanziell vorgegebenen Rahmen in Einklang zu bringen. Gemeinsam werden diese Ziele definiert, die Durchführung geplant und umgesetzt.

Zufriedenheit

Ein Projekt kann nur zur allseitigen Zufriedenheit durchgeführt werden, wenn beide Seiten vertrauensvoll zusammenarbeiten. Dabei bedeutet ein faires Miteinander, dass beide Seiten im Blick haben, dass der Kunde sein Problem gelöst und der Dienstleister seine Leistung bezahlt haben will. Nur so kann eine langfristige Zusammenarbeit gewährleistet werden.

Zusammenarbeit

Die Gestaltung einer Webseite ist keine Einbahnstraße.

Soll ein Projekt erfolgreich sein, muss der Kunde auf der einen Seite wissen, was technisch passiert. Deshalb muss der Webdesigner sicherstellen, dass der Kunde die technischen Hintergründe versteht. Nur so kann er sinnvolle Entscheidungen treffen.

Auf der anderen Seite benötigt der Webdesigner Designvorgaben, Texte und Bilder (oder die Freigabe von entsprechenden Vorschlägen) damit er nach diesen Vorgaben eine Seite gestaltet; d.h. der Kunde muss aktiv an der Gestaltung mitwirken. Nur so kann das Endergebnis seinen Vorstellungen entsprechen.

Klarheit

Klare Absprachen, genauen Leistungsformulierungen, die Definition zeitlicher Vorgaben und eine festgesetzte Preisstruktur bilden den Rahmen, in denen ein Projekt umgesetzt wird. Es gibt keine versteckten Kosten und es werden nur die Kosten berechnet, die vereinbart wurden. So weiß der Kunde vor Auftragserteilung welche Leistung er für welche Kosten er bekommt. Deshalb gibt es immer einen schriftlichen Vertrag, der die Leistungen definiert.

Werden im laufenden Projekt zusätzliche kostenpflichtige Leistungen nachträglich gewünscht, wird dies schriftlich festgehalten und die Preise vorher festgelegt.

Dokumentation

Für mich gehört eine Dokumentation zu jedem Projekt. Nur so kann der Kunde nachvollziehen, was wie gemacht wurde. Daher werden bei meinen Projekten grundsätzlich die erbrachten Leistungen schriftlich festgehalten. Ebenso wie sämtliche technischen Parameter, so dass ein Dritter die geleistete Arbeit jederzeit nachvollziehen kann.

Im Rahmen der Wartungsarbeiten bekommt der Kunde ein Protokoll der erbrachten Leistungen.

Systematisches Vorgehen

Die Zusammenarbeit basiert auf definierten Abläufen und erfolgt im Rahmen ein etablierten Projektmanagements.

Vertragsende

Auch die beste Zusammenarbeit endet irgendwann. Deshalb gibt es bei mir klare Regeln dafür. So ist nach Beendigung der vertraglichen Zusammenarbeit die Zufriedenheit auf beiden Seiten sichergestellt.

Endet die Zusammenarbeit, ist sichergestellt, dass der Kunde das Projekt weiterführen kann. Nach Zahlung der offenen Posten bekommt der Kunde sämtliche Unterlagen, um die Seite weiter zu betreiben. Dazu gehört auch, dass er weiß, welche Lizenzen er verlängern oder neu erwerben muss. Sind Lizenzen individuell für den Kunden erworben worden, werden diese selbstverständlich an den Kunden weitergegeben. Außerdem bekommt er sämtliche Zugangsdaten, ein Backup der letzten Version der gesamten Webseite und die vollständige Dokumentation. Es gibt es keinen Einbehalt von Informationen. Die Freigabe der Domain erfolgt unproblematisch zum vereinbarten Zeitpunkt. Dadurch kann die Webseite zu einem anderen Provider umgezogen werden und problemlos weiter gepflegt werden.