Webdesign ist mein Geschäft

Meine Kunden können dabei zwischen einer individuell nach Kundenwunsch gestaltet Seite oder aus einer Vielzahl von Musterseiten wählen.

Für die Erstellung der Webseiten nutze ich dabei WordPress und als Hilfmittel zur grafischen Gestaltung Divi.

2003 wurde WordPress als Software für Weblogs entwickelt. Es zeichnet sich durch die Möglichkeit aus, dass Autoren ohne Zugriff auf die Seitenstruktur und ohne weitere Kenntnisse des Systems selber Texte und Medien veröffentlichen können und ist damit ein sog. Content-Management-Systemen (CMS).

WordPress basiert auf der Programmiersprache PHP und benötigt eine MySQL– oder MariaDB-Datenbank. Die Lizenz ist eine General Public License  mit den Lizenzbedingungen gemäß GPLv2  – für die Nutzung fallen daher keine Lizenzgebühren an.

Es ist die weltweit verbreitetste Lösung zur Umsetzung von Webseiten. 2018 waren es über 30 % aller Seiten bzw. 50 % aller CMS weltweit. *.

Durch den Einsatz von WordPress bietet sich die Möglichkeit auf sehr viele qualitativ hochwertige Resourcen zurückzugreifen. Zusätzlich ist durch die große Verbreitung und Kommunity eine langfristigen Investitionssicherheit gegeben.
Aufgrund der starken weltweiten Verbreitung gibt es eine Vielzahl von Erweiterungen für WordPress. So ist WordPress den Anfängen als System für Blogger entwachsen und bietet von einfachen statischen Seiten, über Hotelreservierungensystemen bis hin zu Onlineshops eine nahezu unendliche Anwendungsvielfalt.

PHP ist eine mächtige und leistungsfähige Programmiersprache. Die Gestaltung von grafischen Elementen damit aber umständlich und aufwendig. Ganz ohne PHP kommt ein Webdesigner heute zwar immer noch nicht aus, aber dank Hilfsmitteln lässt sich schon relativ viel ohne Code erstellen.

Zum Layout der gesamten Seite kann man auf Themes zurückgreifen, aber diese sind doch sehr eingeschränkt wenn es um die Gestaltungsmöglichkeiten geht. Als Basis für das Design wesentlich leistungsstärker sind Webbaukäusten. Diese beherrschen WYSIWYG (what you see is what you get). Der Sprung von PHP zu modernen Webbaukästen ist verleichbar mit dem Sprung von WordStar zur modernen Textverarbeitung ala Word (oder Libre Office).
Webbaukästen gibt es bei den meisten Providern. Diese sind aber in der Regel an den Provider gebunden und kaum erweiterbar. Reicht die Leistung des Providers nicht mehr aus, macht er pleite oder will man mehr Designmöglichkeiten, dann muss man solche Seiten komplett neu erstellen. Webbaukästen für WordPress wie Elementor, Divi, Beaver Builder, Visual Composer, Themify oder Page Builder haben diese Einschränkungen nicht. Oft können diese durch weitere Tools, wie e-Commerce-Plattformen, Multilanguage Plugins, Slideshows  ergänzt werden.

Divi ist ein Webbaukasten des Herstellers elegantthemes. Mit einer Basis von über 650.000 Kunden ist es weit verbreitet. Es wird kontinuierlich weiterentwickelt und an neue Versionen von WordPress angepasst.

Divi bietet eine Vielzahl von Designmöglichkeiten und ist so ein ideals Werkzeug zur Webseitengestaltung. Durch die große Verbreitung gibt es es eine Vielzahl, teilweise kostenlose, Erweiterungen. Auch die Einbindung anderer Plugins wie Woocomerce oder WPML sorgt für breite Einsatzmöglichkeiten.